12.Tag

Heute Morgen wurden wir vom Wind geweckt, aber ohne Regen. Das Zusammenlegen des Zeltes war zeitweilig etwas schwierig, da der Wind mit aller Macht mit unserem Drei-Personen-Zelt spielte. Mit ein paar gekonnten Kniffen, haben wir letztendlich den Wind besiegt und unser Zelt sicher in der Dachbox verstaut. Wir sammelten unterwegs noch Team 122 und Team 44 ein und machten uns auf den Weg RAUDSILLA in ESTLAND. Wir tankten kurz vor der Grenze noch einmal unsere Fahrzeuge auf, da der Sprit in Russland ja nur 30 Cent je Liter kostet. Der Grenzübertritt funktionierte reibungslos. An der russischen Grenze gestaltete es sich etwas gemütlich, nach einer Stunde waren wir durch. An der estnischen Grenze ging es flotter, da wurde lediglich aus Neugier in unsere Autos geschaut. Alle nett und sehr umgänglich. Russen sowie Esten. Unsere Fahrt führte uns ca. 50 km vor TALLIN, nach RAUDSILLA. Dort fand die Zweite der drei Baltic Partys. Man führte uns durch ein Waldstück auf eine Lichtung. Hier standen mehrere Holztipi, getarnt als Sauna, Feiersaal oder Pool. Ein paar Esten haben bereits am Nachmittag angefangen, das Abendessen vorzubereiten. Es gab Wildschwein, Wildschweinwürste und Sülze. Ein großes Salatbuffet mit Brot stand für die hungrigen Mäuler bereit. Abgerundet wurde alles mit estnischen Freibier. Eine estnische Folkloregruppe, tanzte und nationale Tänze vor. Eine nette Abwechslung zur sonst tristen Autofahrerei.

IMG (236)IMG (237)IMG (238)IMG (239)IMG (240)IMG (241)IMG (242)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.