16.Tag – Zieleinlauf Hamburg

Die Sonne hat uns geweckt. Wir stehen mit gemischten Gefühlen auf und wissen, wir müssen die nächste Nacht nicht mehr in Bus oder Zelt verbringen. Jeder Handgriff wird nun zum letzten mal ausgeführt. Schon komisch. Was alles in 14 Tagen zur Routine geworden ist, soll ab morgen nicht mehr sein. Wir haben alles wie gewohnt verpackt uns treten zum letzten Mal eine Etappe an, die aber auch das Ende der Rallye bedeutet. Noch einmal 550 km bis Ziel. Wir spulen unsere Etappe in gewohnt professioneller Weise ab. Jeder Handgriff sitzt. Über die Whats up Gruppe wird angekündigt, dass man sich am letzten Parkplatz vor Hamburg (Buddikate) trifft, um die letzten Meter als Kolonne gemeinsam zu bestreiten. Wir nahmen das Angebot an und reihten uns in die Kolonne ein. 15.40 Uhr gings los. Wir fuhren mit einem Hupkonzert in die Innenstadt von Hamburg ein und stahlen den dort stattfindenden „Harley Days“ für kurze Zeit die Show. Wir erreichten als große Gruppe den Zielbogen. Zum zweiten Mal weht die Rallye-Flagge, die hier das Ende der Rallye setzte. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm man Aufstellung auf dem Fischmarkt, wo man noch vor 14 Tagen einem grandiosen Abenteuer entgegen sah. Am Abend fand noch die Abschiedsparty statt, wo auch die Roadbook aller Teams ausgewertet wurden. Nach Punkten war das GT-Team Sieger, ansonsten waren alle Sieger. Wir haben viel an Erfahrung gewonnen. Es wird für jeden von uns nicht die letzte Rallye dieser Art gewesen sein.

IMG (295)IMG (296)IMG (297)IMG (298)IMG (299)IMG (300)IMG (301)IMG (302)IMG (303)IMG (304)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.